Inhaltsseite

Wiederholt stattfindende Vandalenakte, Lärmbelästigungen und Einbrüche haben den Gemeinderat veranlasst, dass bei der Schulanlage insgesamt 12 Videokameras installiert wurden. Die Videoüberwachung ist seit Anfang Jahr in Betrieb. Für die Installation musste vorgängig bei der Kantonspolizei Bern eine Bewilligung (Datum 06.10.2020) eingeholt werden. Am 22. Oktober 2020 wurde die Bewilligung im Nidauer Anzeiger publiziert. Die Videoüberwachung ist während der Schulzeit nicht in Betrieb, sondern von Montag bis Freitag jeweils abends und in der Nacht. Am Wochenende sind die 12 Kameras während 24 Stunden in Betrieb. Die Videoaufzeichnungen werden 100 Tage nach ihrer Erstellung vernichtet. Die Auswertung der Videoaufzeichnungen erfolgt nur durch die Kantonspolizei, wenn die Gemeinde eine Strafanzeige eingereicht hat. Die Gemeinde hat keinen Zugriff auf die Aufzeichnungen. (gesetzliche Grundlage: Polizeigesetz Kanton Bern, BSG Nr. 551.1)

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.